Umbau Altstadthotel | Augsburg

Die Geschichte des Patrizierhauses geht ungefähr zurück auf das Jahr 1500. Das Anwesen gehörte der Kaufmannsfamilie Hainhofer, die traditionell im Textilhandel tätig war. Vor zwanzig Jahren wurde das Gebäude saniert und zu einem Hotel umgenutzt. Im Laufe der Jahre verlor das Innere jedoch an Glanz. Durch einen Betreiberwechsel im Jahr 2009, stellte sich die Aufgabe ein neues, der historischen Substanz entsprechendes Konzept zu erstellen. Der durch ein Kreuzgewölbe überzogene Empfangsbereich wurde mit neuen Farbelementen und einer neuen Möblierung zu einem freundlichen und gemütlichen Aufenthaltsbereich. Im Frühstücksraum wurden alte und neue Elemente kombiniert. Im Sommer lädt der neu gestaltete Innenhof zum Verweilen ein. Die insgesamt 34 Zimmer werden nach und nach in unterschiedlichen Stilrichtungen ausgestattet, so dass jeder Raum eine persönliche Note erhält.

Ansicht

Samowar

Tür

Frühstücksraum

impressum