Einzelbaudenkmal Frauentorstraße 11 | Augsburg

Das viergeschossige Bürgerhaus, das im Kern aus dem 16. Jhd. stammt, wurde auf den Siedlungsresten der befestigten spätmittelalterlichen Stadterweiterung "Frauenvorstadt" errichtet. Die Fassade des Traufseitbaus mit Satteldach, Rückgebäude und vermauerten Loggien stammt wohl aus dem 18./19. Jhd. und liegt im Ensemble des historischen Stadtraums der ehem. Freien Reichsstadt Augsburg. Das Gebäude beherbergt derzeit einen leer stehenden Friseursalon und drei Wohnungen, die sich jeweils über ein Geschoss erstrecken. Im Rückgebäude befinden sich ein WC und Lagerräume, welche von den Wohnungen des Vorderhauses genutzt werden. Das flach geneigte Dach des Zwischenbaus diente bereits in den vergangenen Jahren als Dachterrasse. Nach der Sanierung sollen 5 Wohnungen und eine Gewerbeeinheit entstehen. Die derzeit vorhandene ausnahmslos horizontale Aufteilung, wurde teils zu einer vertikalen Teilung aufgelöst. So und durch den geplanten Dachgeschossausbau entstehen zwei ausgefallene Maisonettewohnungen.

Historische Treppe

Ansicht Innenhof

Treppengeländer

Türdetail

impressum