Jahrhundertwendehaus Matternstraße 16 | Berlin

Das ehemalige Arbeiterwohnhaus im Stadtteil Friedrichshain besteht aus dem für Berlin charakteristischen Vorderhaus mit Seitenflügel und Gartenhaus und befindet sich in einer ruhigen Anliegerstraße. Die Bauzeit des Objektes wird auf Ende 19. Jahrhundert datiert. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde das Gebäude mit denen der DDR zur Verfügung stehenden Mitteln rekonstruiert und zu Wohnzwecken genutzt.
2001 wurde das Anwesen dann in seiner Gesamtheit aufwendig saniert und modernisiert. Auf insgesamt 1800 qm entstanden 32 Wohnungen mit hohen, hellen Räumen und exklusiver Ausstattung. Bauzeitliche Elemente wie historische Galgenfenster, vierfeldrige Füllungstüren und alte Holzböden verleihen den Räumen einen außergewöhnlichen Stil. Die Wohnungen der Gartenhäuser wurden auf der zum Innenhof abgewandten Seite durch Balkone erweitert. Einen natürlichen Charme bietet auch der begrünte Innenhof, der mit seinen integrierten Sitzelementen zur Ruheoase wird.

Detail Balkon

Straßenzug

Ansicht Matternstrasse

Detail Straßenfassade

im Straßenraum

Treppenraum

Ausblick

impressum