Einzelbaudenkmal Schlossermauer 30 | Augsburg

Das Einzelbaudenkmal Schlossermauer 30 liegt im sog. Lechviertel Augsburgs, zwischen Maximilianstraße und Stadtgraben, leicht erkennbar an seinen verwinkelten kleinen und engen Gassen, deren mittelalterliche Häuser kleine Geschäfte, Kneipen und Künstlerwerkstätten beherbergen.
Das im Kern spätmittelalterliche (Dendro 1466) Bürgerhaus wurde als breit gelagerter, dreigeschossiger Traufseitbau errichtet. Das Gebäude wurde barock überformt (Dendro 1739) und hat aus dieser Zeit auch seine Sterntür als Eingangstür.
Die Sanierung des ursprünglich liegenden Dachstuhls, der durch diverse Umbau- und Renovierungsarbeiten in der Vergangenheit erheblichen Schaden genommen hatte, gestaltete sich äußerst schwierig. Das Dach musste durch den Einbau von Stahlträgern und zusätzlichen Pfetten komplett neu stabilisiert werden. Das Dachgeschoss wurde aus- und neue Gauben eingebaut. Im Innenhof wurden außerdem Balkonanlagen errichtet.

innenhof

Sterntür

Aussenecke

Wohnen

Treppenraum

Gartenansicht

Farbkonzept

Farbkonzept

impressum